Aktuell 2014

November/Dezember 2014
   Abgeholzt

Unser Rotkreuzheim in Kirchdornberg liegt etwas zurück und grenzt an das Landschaftsschutzgebiet. An einer Seite der Parkfläche vor dem Haus pflanzte vor rund 50 Jahren der Kamerad Willi Freith einige kleine Birken.
 


Im Laufe der Jahre entwickelten sie sich zu stattlichen Bäumen von 16 bis 18 Metern Höhe. Leider neigten sie sich in den letzten Jahren immer weiter in Richtung Rotkreuzheim. Auch kam es gelegentlich zu Astbrüchen.
 

Zur Schadensabwehr blieb uns keine andere Möglichkeit, sie mussten gefällt werden. Nach Gesprächen mit Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr LA Großdornberg boten sich diese an, die Bäume zu Übungszwecken umzulegen.
 

Also ging es den Bäumen im November und Dezember an den Kragen. Bei kaltem aber trockenem Wetter starteten wir mit der Aktion und schon nach kurzer Zeit fiel der erste Baum.
 


Wie üblich waren von uns nur unsere "dynamischen Vier" Basti , Olli, Kai Fabian und Gerd sowie Werner und Wolfgang dabei, verstärkt durch sechs Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr LA Großdornberg. Für das leibliche Wohl sorgte an beiden Tagen René.
 

Am Nikolaustag fiel dann auch die letzte Birke und wir verwandelten kleinere Äste und Reisig zu Mulch den wir um das Heim herum verteilten.


Nach dem Fällen konnten wir feststellen, dass uns wahrscheinlich zwei der fünf Birken auf den Kopf gefallen wären, sie waren schon hohl und dadurch recht mürbe.
 


Alle waren sehr zufrieden, nachdem die Hoffläche gesäubert war.

Noch einmal herzlichen Dank an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr LA Großdornberg und an unsere Helfer für die geleistete Arbeit.

Text: Gerd Stockmeyer
Fotos: Kai Fabian Stockmeyer, Gerd Stockmeyer, Sebastian Lindenau