Aktuell 2013
 
April 2013
   Das Kreisauskunfts-Büro (KAB) beim Herrmannslauf


Auch beim diesjährigen Herrmannslauf, an dem rund 7.500 Läufer und 1.000 Wanderer teilnahmen, wurde das Kreis-Auskunfts-Büro (KAB), welches beim Ortsverein Bielefeld Dornberg angesiedelt ist, eingesetzt.


Zu den Aufgaben gehörte die Registrierung von verletzten, oder beim Lauf ausgeschiedenen Personen.


Wenn Läufer am Ziel nicht ankommen, machen sich Angehörige und Freunde natürlich Sorgen über deren Verbleib. An unserem Fahrzeug können Angehörige erfahren, wo die verloren gegangenen Personen verblieben sind.
 


 

Das Wetter war kühl aber trocken, also eine gute Voraussetzung für weniger erschöpfte Läufer als bei warmem Sommerwetter. Trotzdem registrierte das KAB rund 60 behandlungsbedürftige Teilnehmer auf der Strecke und 50 weitere am Ziel.


Häufigste Ursache für das Ausscheiden waren Kreislaufprobleme oder die Folge von Stürzen, also Schürfwunden oder sogar kleinere Brüche.
 


Idyllisch, unterhalb der Burgmauer waren die Betreuungszelt aufgebaut, dort war auch wieder unser Fahrzeug mit dem KAB zu finden.

 

Fotos: Sebastian Lindenau

Text: Gerd Stockmeyer
Grundinfos: Oliver Johannhardt