Aktuell 2011
 
Dezember 2011
   Hohe Auszeichnung für Wolfgang Westfeld

Im Auftrag des Präsidenten des DRK Landesverband Westfalen-Lippe und mit den besten Grüßen des Kreisvorstandes überreichte der Vorsitzende des DRK Ortsverein Bielefeld-Dornberg, Herr Gerd Stockmeyer, die Verdienstmedaille an Wolfgang Westfeld.

Foto: Kai Fabian Stockmeyer


Herr Wolfgang Westfeld trat 1977 in das Jugendrotkreuz des DRK Ortsverein Dornberg ein, besuchte eine Gruppenleiterausbildung des JRK. Im Jahre 1987 übernahm er die Leitung der Jugendgruppe als JRK-Leiter des Ortsvereines.


Zu seinen Aufgaben als JRK-Leiter des Ortsvereines gehörte die Organisation, Durchführung und Gestaltung von Gruppennachmittagen, Wochenendfreizeiten und Gruppenfahrten sowie die Heranführung der Jugendlichen an die Rotkreuzarbeit. Alles unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften, Gesetze und Auflagen die mit der Jugendarbeit, dem Umgang mit jungen Menschen und dem Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit verbunden sind.


Sein Engagement erstreckte sich aber nicht nur auf das Jugendrotkreuz, er arbeitete auch ab 1980 intensiv in der Sanitäts-Bereitschaft des DRK OV Dornberg und im 2. San Zug des KatS, als Helfer, mit.

Hier nahm er aktiv an Mittelbeschaffungsaktionen, z.B. Alkleider-, Papier- bzw. Haus- und Straßensammlungen des Kreisverband Bielefeld und des Ortsverein Bielefeld-Dornberg teil.

Im Jahr 1981 nahm er an der Unterführerausbildung des DRK teil.

Es folgte 1985 die Fachdienstausbildung Sanitätsdienst, 1989 die Kraftfahrerausbildung.

Herr Westfeld wurde ab 1987 als Trupp- und später als Gruppenführer in der Rotkreuzbereitschaft und im Sanitätszug eingesetzt.

Als Trupp- bzw. als Gruppenführer leitete und motivierte er bei Mittelbeschaffungsaktionen, z.B. Alkleider-, Papier- bzw. Haus- und Straßensammlungen im Ortsverein Bielefeld-Dornberg seine Helfer und teilte sie entsprechend ein.
 
Im Jahre 1992 übernahm er die Leitung der Bereitschaft, die zur Führung und Ernennung benötigten Führungslehrgänge I und II besuchte er in den Jahren 1993 und 1994 in Münster an der DRK- Landesschule.

Von 1993 bis 2002 war er; zuerst als Bereitschaftsführer, später als Rotkreuzleiter im DRK Ortsverein Bielefeld-Dornberg tätig.

Als Bereitschaftsführer, später als Rotkreuzleiter brachte er sich in den Vorstand des Ortsverein ein und arbeitete in den Führungsgremien des Kreisverbandes mit.

Ab diesem Zeitpunkt gehörte die Organisation, Durchführung und Gestaltung von Dienstabenden und Wochenendausbildungen zu den von ihm übernommenen Aufgaben. Insbesondere auch die RK Helferausbildung die in der Zwischenzeit beim Kreisverband zentralisiert wurde und die spezielle Ausbildung der Helfer im Bereich Katastrophenschutz der Sanitätsbereitschaft.


Er setzte sich sehr engagiert für die Mittelbeschaffungen wie Haus- und Straßensammlungen sowie Altkleider- und Papiersammlungen ein.


Von 2002 bis 2006 übernahm Herr Westfeld das Amt des Schriftführers im Ortsverein Bielefeld-Dornberg. Aus beruflichen Gründen ist Herr Westfeld seit Ende 2007 nur noch als Helfer aktiv.

Er ist seit seinem Eintritt in das DRK stets ansprechbar um bei der Bewältigung von Aufgaben, die vom Roten Kreuz übernommen worden sind, mitzuhelfen und war dabei stets bereit mehr Zeit zu investieren als dieses bei seinen Kameraden üblich war.

Sein äußerst engagiertes Eintreten für die Ideen und Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes insbesondere seine ständige Bereitschaft zur uneingeschränkten Mitarbeit wird durch die Verleihung der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe gewürdigt.
 

Text: Gerd Stockmeyer