Aktuell 2011
 
November 2011
   Hohe Auszeichnung für Oliver Johannhardt

In seiner Eigenschaft als Vizepräsident des DRK Landesverband Westfalen-Lippe überreichte der Vorsitzende des DRK Kreisverbandes, Herr Stefan Nau, die Verdienstmedaille an Oliver Johannhardt.

Foto: DRK KV Bielefeld, Inga Dürksen

 
Unser heutiger Rotkreuzleiter, Oliver Johannhardt trat 1979 dem Jugendrotkreuz des DRK Ortsverein Bielefeld-Mitte bei.

In der Sanitätsbereitschaft des DRK Ortsverein Bielefeld-Mitte arbeitete er als Helfer, absolvierte die Fachdienstausbildung Sanitätsdienst und wechselte dann in die DRK Sanitätsbereitschaft Bielefeld-Dornberg, den 2. KatS SanZug und in den Arbeitskreis Realistische Unfalldarstellung.

Hier nahm er aktiv an Mittelbeschaffungsaktionen, z.B. Alkleider-, Papier- bzw. Haus- und Straßensammlungen des Kreisverband Bielefeld und des Ortsverein Bielefeld-Dornberg teil.

Um bei den Sanitätsdiensten im Freibad Bielefeld-Großdornberg mehr als nur Erste Hilfe leisten zu können, nahm er 1987 an Lehrgängen der DLRG für das Deutsches Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) in Bronze und Silber teil.

Im Jahr 1992 absolvierte er an die Unterführerausbildung des DRK. Es folgte 1993 die Fachdienstausbildung für RUD-Leiter. Herr Johannhardt wurde als Trupp- und später als Gruppenführer in der Rotkreuzbereitschaft und im KatS-Sanitätszug eingesetzt.

Als Trupp- bzw. als Gruppenführer leitete und motivierte er bei Mittelbeschaffungsaktionen, z.B. Alkleider-, Papier- bzw. Haus- und Straßensammlungen im Ortsverein Bielefeld-Dornberg seine Helfer und teilte sie entsprechend ein.

Gleichzeitig engagierte er sich als stellvertretender Arbeitskreisleiter des Arbeitskreis Realistische Unfalldarstellung.

Im Jahre 1995 übernahm er die Leitung des Arbeitskreis Realistische Unfalldarstellung.

Als Leiter des Arbeitskreis brachte er sich in den Vorstand des Ortsverein ein und arbeitet seitdem in den Führungsgremien des Kreisverbandes mit.

Nach dem Besuch der Module „Führen und Leiten von Gruppen“, „Grundlagen des Sozialmanagements“ und „Leiten von Rotkreuzgemeinschaften“ an der Landesschule in Münster, ist er seit 2002 auch Rotkreuzleiter des DRK OV Bielefeld-Dornberg.

Seitdem ist er für die Aus- und Weiterbildung sowie für die Motivation aller Helferinnen und Helfer der Rotkreuzgemeinschaft zuständig.

Herr Johannhardt hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass Helferinnen und Helfer unserer Rotkreuzgemeinschaft sich bereit gefunden haben, an Sanitätsausbildungen teilzunehmen und nunmehr wieder im Katastrophenschutz mitarbeiten.

Er ist seit seinem Eintritt in das DRK stets ansprechbar, um bei der Bewältigung von Aufgaben die vom Roten Kreuz übernommen worden sind, mitzuhelfen und war dabei stets bereit mehr Zeit zu investieren als dieses bei seinen Kameraden üblich war.

Sein äußerst engagiertes Eintreten für die Ideen und Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes insbesondere seine ständige Bereitschaft zur uneingeschränkten Mitarbeit wird durch die Verleihung der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe gewürdigt.

Text: Gerd Stockmeyer