Aktuell 2011
 
Mai 2011
   Großeinsatz in der Bielefelder Innenstadt

Erster realer Einsatz für die Helfer des DRK Ortsverein Bielefeld-Dornberg e.V. seit langer Zeit.

Am 9. Mai schrillten zum ersten Mal die Alarmmelder, die wir erst kürzlich erhaltenen haben.

"Bereitstellung an der Kunsthalle mit Sonderrechten" war das Stichwort. Nach Rücksprache mit unserer Rotkreuzleitung blieben wir aber erst mal im Stand by Modus.

Kurze Zeit später kamen aber schnell hintereinander weitere Alarmierungen, die deutlich machten und darauf hinwiesen, dass es mehr als 25 Betroffene bzw. verletzte Personen gab.

Darauf hin machten sich zwei Gruppen auf den Weg. Die eine nach Jöllenbeck um dort einen KTW zu besetzen, das KreisAuskunftsBüro erst nach Oerlinghausen um die Einsatzmaterialien einzuladen bevor es dann direkt zum Dachstuhlbrand in der Bielefelder Innenstadt ging.

Eine Stunde nach Alarmierung war das KreisAuskunftsBüro vor Ort und baute seine Personenauskunftsstelle auf.

Kurze Zeit später trafen auch die anderen Helfer mit dem KTW aus Jöllenbeck ein.

Vor Ort war bereits ein Großaufgebot von der Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe und dem Arbeiter Samariter Bund .

Im Einsatz waren insgesamt  5 Helfer aus unserem Ortsverein die bis ca 19:00 Uhr an der Brandstelle vor Ort verblieben.

Das KreisAuskunftsBüro registrierte insgesamt 51 Personen und deren Angehörige aus den betroffenen Wohnhäusern.

Bericht: Torsten Potthoff

Unser Bild zeigt Einsatzkräfte und Fahrzeuge am Einsatzort
Foto: Franziska Potthoff